Schlemmen im Camping Restaurant in Frankreich

Camping ist längst wieder groß in Mode – dabei bieten die modernen Campingplätze weitaus mehr als nur die Möglichkeit, sein Zelt an einem lauschigen Plätzchen in der Natur aufzustellen. Vor allem Camping in Frankreich offeriert tolle Möglichkeiten und wer auf einem der zahlreichen Campingplätze mit drei oder vier Sternen bleibt, kann den ganzen Komfort einer tollen Ferienunterkunft genießen.

Camping Restaurant: Schlemmen wie Gott in Frankreich?

Viele Campingplätze werben mit ihrem tollen Angebot für Freizeit und Erholung. Dabei sind besonders die Anlagen hervorzuheben, die mit vier Sternen ausgezeichnet wurden und eher einem Ferienpark als einem Campingplatz ähneln. Familien mit Kindern fühlen sich dort besonders wohl und profitieren von den durchdachten Konzepten, die ihnen jeden Komfort bieten. Inmitten der schönen Natur des Landes finden die Reisenden hier eine Badelandschaft, Freizeitangebote, Restaurants und Bars, Einkaufsmöglichkeiten und weitere Einrichtungen, die der Langeweile im Urlaub den Garaus machen.

Nun kommt beim Campen leicht Hunger auf – die frische Luft und viel Bewegung sorgen dafür, dass der Appetit nicht auf sich warten lässt. Früher einmal war es so, dass für den Hungerfall höchstens ein Imbiss zur Verfügung stand. Für umfangreichere Mahlzeiten musste der Campingkocher bemüht werden, auf dem Nudeln mit Tomatensoße, Rühreier oder Würstchen gegart wurden. Heute hingegen gibt es beim Campen in Frankreich und anderswo längst das hauseigene Restaurant. Auch wenn dieses nicht mit den Schlemmerhäusern des übrigen Landes mithalten kann, weil eben kein Michelin-Koch hier tätig ist, so sind die Speisen doch abwechslungsreich und vielfältig, dabei sehr schmackhaft und sogar teilweise auf Familien mit Kindern ausgerichtet.

Das Camping Restaurant bietet dabei entweder die Möglichkeit, sich auf die Terrasse zu setzen und dem bunten Treiben auf dem Campingplatz zuzusehen oder sich im inneren Bereich des Restaurants aufzuhalten. Teilweise wird – wie bei den Campingplätzen von La Mimosas – auch das Mitnehmen der Speisen möglich. So können die Gäste vor Ort oder in ihrem – vorübergehenden – Zuhause speisen und es wird praktisch eine Kombination aus Restaurant und Imbiss angeboten. Das bietet maximale Freiheit für die Gäste.

Die Vielfältigkeit der Reisemöglichkeiten wird aber in Frankreich großgeschrieben, daher können die Gäste auf dem Campingplatz auch im Mobilheim übernachten. Sie bekommen einen Stellplatz zugewiesen, wobei die vorherige Buchung gerade in den Sommermonaten unbedingt zu empfehlen ist. (#01)

Die Vielfältigkeit der Reisemöglichkeiten wird aber in Frankreich großgeschrieben, daher können die Gäste auf dem Campingplatz auch im Mobilheim übernachten. Sie bekommen einen Stellplatz zugewiesen, wobei die vorherige Buchung gerade in den Sommermonaten unbedingt zu empfehlen ist. (#01)

Bungalow oder Mobilheim?

Wer zum Camping nach Frankreich fährt, muss nicht zwingend in einem Wohnwagen mit angeschlossenen Zelt nächtigen. Immer häufiger werden die Bungalows genutzt, die im Prinzip wie ein Ferienhaus gestaltet sind. Eine kleine Terrasse gehört zu diesen Bungalows, sodass die Gäste in ihrem eigenen Bereich im Grünen sitzen und das Leben genießen können. Wer mag, geht von hier aus ins Lokal oder abends in die Bar, nimmt sich von dort Speisen und Getränke mit oder verzehrt diese vor Ort.

Die Vielfältigkeit der Reisemöglichkeiten wird aber in Frankreich großgeschrieben, daher können die Gäste auf dem Campingplatz auch im Mobilheim übernachten. Sie bekommen einen Stellplatz zugewiesen, wobei die vorherige Buchung gerade in den Sommermonaten unbedingt zu empfehlen ist.

Viele der großen Plätze sind in den Sommermonaten ausgebucht, daher sollten Interessenten rechtzeitig die Reservierung vornehmen. Vor allem Familien, die mit Kindern reisen, sollten an die Buchung denken, denn wer vor Ort mit dem Mobilheim steht und keinen Platz bekommt, dürfte sich einer regen Quengelei ausgesetzt sehen. Das Mobilheim bietet die Möglichkeit, täglich den Platz zu wechseln, der Flexibilität sind keine Grenzen gesetzt. Wer sich für unterwegs mit Verpflegung eindecken möchte, kann diese im platzeigenen Supermarkt erwerben oder als schnelle Mahlzeit im Camping Lokal bekommen.

Wer zum Camping nach Frankreich fährt, muss nicht zwingend in einem Wohnwagen mit angeschlossenen Zelt nächtigen. Immer häufiger werden die Bungalows genutzt, die im Prinzip wie ein Ferienhaus gestaltet sind. Eine kleine Terrasse gehört zu diesen Bungalows, sodass die Gäste in ihrem eigenen Bereich im Grünen sitzen und das Leben genießen können. (#02)

Wer zum Camping nach Frankreich fährt, muss nicht zwingend in einem Wohnwagen mit angeschlossenen Zelt nächtigen. Immer häufiger werden die Bungalows genutzt, die im Prinzip wie ein Ferienhaus gestaltet sind. Eine kleine Terrasse gehört zu diesen Bungalows, sodass die Gäste in ihrem eigenen Bereich im Grünen sitzen und das Leben genießen können. (#02)

Kleine oder große Plätze wählen?

Viele Regionen in Frankreich sind auf den Tourismus und insbesondere auf das Camping ausgelegt. Das kann einem Besucher leicht zu viel werden – er mag vielleicht eher die Abgeschiedenheit. Wie gut, dass es hier auch zahlreiche kleine Plätze gibt, die teilweise wenig bis gar nicht beworben werden, weil sie nur wenige Stellplätze bieten und schnell ausgebucht sind. Denn auch die Einheimischen machen gern auf einem Campingplatz Ferien! Wer also nette Bekanntschaften mit Franzosen schließen will, sollte sich unbedingt nach einem kleineren Platz umsehen.

Beim Camping auf einem weniger großen Platz in Frankreich stellt sich allerdings das Problem des Lokals – häufig gibt es ein solches nicht. Ein Imbiss muss zur Versorgung der „Platzbewohner“ reichen und bietet die nötigsten Speisen an. Wirklich vielfältig ist das Speiseangebot hier natürlich nicht, doch für die kurzzeitige Versorgung reicht sie völlig aus.

Interessant ist, dass in vielen Camping Restaurants in Frankreich die typischen Speisen der Region angeboten werden. Das heißt, dass es zum Beispiel auf dem Platz „Camping du Pont“ die üblichen Speisen der Ardèche gibt.(#03)

Interessant ist, dass in vielen Camping Restaurants in Frankreich die typischen Speisen der Region angeboten werden. Das heißt, dass es zum Beispiel auf dem Platz „Camping du Pont“ die üblichen Speisen der Ardèche gibt.(#03)

Camping Restaurant in Frankreich: Klassische Speisen?

Interessant ist, dass in vielen Camping Restaurants in Frankreich die typischen Speisen der Region angeboten werden. Das heißt, dass es zum Beispiel auf dem Platz „Camping du Pont“ die üblichen Speisen der Ardèche gibt. Wer also einmal in die regionale Küche hineinschnuppern möchte, kann dies hier wunderbar tun. Allerdings ist natürlich keine Auswahl wie in einem Fünf-Sterne-Restaurant zu erwarten, vielmehr wird ein Querschnitt durch die regionalen Speiseangebote gezeigt. Daneben sind auch „Mitnehmgerichte“ und ein schneller Imbiss üblich, häufig ist eine Pizzeria angeschlossen.

Wer sich also mit der französischen Küche nicht so recht anfreunden mag, muss in einem derartigen Campingrestaurant nicht hungern, denn das Speiseangebot ist groß und vielfältig genug. So auch im Club Marina Landes mit dem hier befindlichen Lokal „Le Villa Cisnéros“ mit angeschlossener Bar. Die traditionelle Küche wird ebenso geboten wie die moderne Küche, regionale Speiseangebote wechseln sich mit Brathuhn, Paella oder Crêpes ab. Wie auch in einigen anderen Campingrestaurants werden verschiedene Veranstaltungen dort geboten. Dazu zählen Karaokewettbewerbe, Kabarettveranstaltungen oder Tanzabende. Wer mag, kann hier nicht nur gut speisen, sondern auch angenehm unterhalten werden.

Fazit: Tourismus wird in Frankreich großgeschrieben und es ist nicht schwer, sich außer in Hotels auch bei Reisen mit dem Mobilheim auf einem Campingplatz wohlzufühlen. Dazu tragen unter anderem die dort befindlichen Restaurants bei, die neben traditionellen und regionalen Speisen auch internationale Gerichte und Menüs zum Mitnehmen anbieten. Das mittägliche Speisen auf der Terrasse bietet die Möglichkeit, mit den anderen Gästen in Kontakt zu kommen, abends führt der Weg vom Restaurant gern in die angeschlossene Bar, wo neue Bekanntschaften vielleicht noch vertieft werden können.

Für Familien mit Kindern sind diese Lokale ebenfalls perfekt, denn meist bieten sie spezielle Kindermenüs ebenso an wie Spielecken oder den Spielplatz direkt vor der Haustür. So können die Eltern in Ruhe speisen und für den weiteren Urlaub mit den Kleinen Kraft tanken. Kurzum: Sie können die Freizeit genießen!


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild:JFs Pic Factory  -#01: joyfull -#02:_ Lukasz Szwaj -#03: MaleWitch



Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Tags: , , ,
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.