Crémant: auf den Fährten des Schaumweins in Frankreichs schönste Ecken

Erst seit 1994 ist Crémant offiziell der Titel aller flaschengereiften moussierenden Getränke mit AOC, der Appellation d’Origine Contrôlée, die außerhalb der Champagne produziert werden. So grenzt sich der leicht moussierende Crémant sowohl vom Champagner als auch von Sekt ab. Zudem dürfen bei Champagner aus 160 kg Trauben 102 Liter Wein gepresst werden, bei Schaumwein sind es 100 Liter aus 150 kg Trauben.

Le Crémant

Wie es Champagner brut gibt, gibt es dies auch beim Schaumwein. Auch Rosés sind erhältlich, aber nicht in allen Regionen werden sie gleichviel produziert. Geben tut es die wohlschmeckenden Crémants schon lange, und sie werden in zahllosen Regionen Frankreichs hergestellt. Grund genug, uns auf eine Entdeckungsreise durch Frankreich auf den Spuren des Crémant zu begeben!

Beginnen wir ganz klassisch an der deutsch-französischen Grenze: im Elsass. Diese Region ist seit Generationen bekannt für ihre besonders schmackhafte regionale Küche, von deren Qualität man sich überall überzeugen kann. Natürlich darf auch ein Glas Crémant d'Alsace nicht fehlen, der sich vor allem durch seine fruchtige Note auszeichnet. (#01)

Beginnen wir ganz klassisch an der deutsch-französischen Grenze: im Elsass. Diese Region ist seit Generationen bekannt für ihre besonders schmackhafte regionale Küche, von deren Qualität man sich überall überzeugen kann. Natürlich darf auch ein Glas Crémant d’Alsace nicht fehlen, der sich vor allem durch seine fruchtige Note auszeichnet. (#01)

Elsass: Grenzregion mit charmanten Altstädten und exquisiter Weinkultur

Beginnen wir ganz klassisch an der deutsch-französischen Grenze: im Elsass. Diese Region ist seit Generationen bekannt für ihre besonders schmackhafte regionale Küche, von deren Qualität man sich überall überzeugen kann. Natürlich darf auch ein Glas Crémant d’Alsace nicht fehlen, der sich vor allem durch seine fruchtige Note auszeichnet. Dieser Wein wird überwiegend aus Pinot Blanc- und Auxerrois-Reben gekeltert. Der Rosé wird aus Pinot Noir-Reben hergestellt.

Zum Kosten dieser regionalen Spezialität bietet sich die Traditionswinzerei Dopff Au Moulin an. Wer mag, übernachtet in Riquewihr (Reichenweier) im Hotel-Restaurant Au Moulin in rustikalem elsässer Ambiente unweit des Weingutes. Übrigens ist auch die Altstadt von Riquewihl eine Sehenswürdigkeit für sich, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Was kann man sonst noch unternehmen? Wer im Elsass ist, sollte Tradition und Moderne dieser Region erleben. Darum gehört ein Tagesausflug der Regionalhauptstadt Straßburg, wo die Modernität des Europaviertels mit der historischen Altstadt wirkungsvoll kontrastiert. Auf jeden Fall besuchen sollten Sie das Straßburger Münster – schließlich ist diese Kathedrale aus dem Mittelalter das Wahrzeichen der Stadt. Kunstfreude finden im Musée des Beaux Arts Werke alter Meister wie Giotto, Tintoretto oder Goya.

Video:Reisetraum – Champagne

‚Juragebirge – imposante Natur, gehaltvolle Weine

Weiter geht es auf unserer Reise, noch immer an den Randgebieten Frankreichs entlang ins Juragebirge, wo wir den Crémant du Jura testen möchten. Die ersten Weine wurden in diesem Grenzgebiet zwischen Schweiz und Burgund übrigens bereits im ersten Jahrhundert gekeltert. Insbesondere die Crémants du Jura haben einen gehaltvollen Charakter und sind primär aus Chardonnay- und Savagnin-Reben gekeltert, wobei mindesten 50% Chardonnay sein muss. Es gibt unter anderem auch Bruts, Crémants Rosé sind selten.

Zum Kosten eines der schmackhaften Tropfen besuchen wir die Fruitière Vinicole d’Arbois im Örtchen Arbois, die auch Angebote für Besichtigungen ihrer Keller und Weinverköstigungen anbietet. 1906 gegründet, ist die Fruitière Vinicole d’Arbois die erste Weinkooperative Frankreichs.

Das Jura ist ein wunderbarer Ort, um frische Luft zu genießen und Energie zu tanken. Nach all dem elsässer Trubel und einigen Kulturhighlights wollen wir uns hier ganz der Natur widmen. Wer ein bisschen Zeit mitbringt und gerne wandert, sollte ein Stück des Jurahöhenwegs wandern. Nicht entgehen lassen sollte man sich in jedem Fall den Creux du Van, ein riesiger, durch Erosion entstandener Ausräumungskessel, der nicht nur geologisch interessant ist, sondern auch spektakuläre Ausblicke bietet. Er ist auch mit dem Auto erreichbar.

Video:Herstellung champagner champagne24.de

Burgund – offene Landschaften und leichter Schaumwein

Wir bewegen uns nach Südwesten in die Bourgogne – natürlich ebenfalls eine Region bester Crémants. Der Crémant de Bourgogne ist eher leicht, aber zugleich fruchtig – wie auch diese eher landwirtschaftlich geprägte, offene Landschaft des Burgund.

Unseren Crémant de Bourgogne testen wir bei Parigot & Richard in Savigny les Beaunes. In diesem kleinen, auf den ersten Blick eher unscheinbaren Winzerei entstehen mit die besten Schaumweine der Region. Diese können in rustikalem Ambiente im Weinkeller aus dem 18. Jahrhundert getestet werden.

Anschließend machen wir uns auf, das Burgund zu erkunden. Heute wirkt die im Mittelalter politisch so bedeutsame Region eher beschaulich. Dennoch kann man hier einige Zeugen der bewegten Vergangenheit finden: Geschätzt zwischen 400 und 700 Schlössern und Burgen soll es hier geben. Da wir davon in der Loire-Region noch einige sehen können, schauen wir uns hier die Abtei von Cluny an. Die imposante Anlage aus dem 10. Jahrhundert war im Mittelalter das zweitgrößte christliche Kirchengebäude der Welt – und Ausgang wichtiger Klosterreformen.

Video:Schlösserwelten Europas (1/5) Loire

Loire – märchenhafte Schlösser und traumhafter Schaumwein

Es geht weiter nach Südwest! Beiderseits der Loire entstehen weiße und rosé Schaumweine von erlesener Qualität. Hier kommen auch Liebhaber der Rosés voll auf ihre Kosten. Testen werden wir die lokalen Schaumweine bei Bouvet-Ladubay, ein 1851 gegründetes Schaumweinhaus in Saint-Hilaire-Saint-Florent nahe Saumur. Das Schöne: Hier kann man nicht nur Schaumweine kosten, sondern bekommt ein ganzes Kulturzentrum. Bouvet-Ladubay bietet Besuche der Weinkeller zu Fuß und mit dem Fahrrad, Informationsveranstaltungen rund um Weinkultur und… ein Zentrum für zeitgenössische Kunst.

Anschließend gehört natürlich der Besuch mindestens eines berühmten Loireschlosses zum Pflichtprogramm bei einem Besuch dieser Region. Wir entscheiden uns für einen Klassiker: das Schloss Chambord. In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts als Prunk- und Jagdschloss für König Franz I. erbaut, ist es das größte und in jeder Hinsicht imposanteste der Loireschlösser. Besonders beeindruckend: die durchkomponierte Symbolik dieses Prunkbaus der Renaissance, das die Idee eines erneuerten Heiligen Römischen Reiches unter französischer Führung verkörpert.

Wir ziehen weiter nach Südwesten, zur letzten Station unserer Crémant-Reise durch Frankreich. In der Region um Bordeaux entstehen leichte, fruchtige Schaumweine. (#02)

Wir ziehen weiter nach Südwesten, zur letzten Station unserer Crémant-Reise durch Frankreich. In der Region um Bordeaux entstehen leichte, fruchtige Schaumweine. (#02)

Bordeaux – der Atlantik ruft

Wir ziehen weiter nach Südwesten, zur letzten Station unserer Crémant-Reise durch Frankreich. In der Region um Bordeaux entstehen leichte, fruchtige Schaumweine. Sie werden aus Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle aus der Region Bordeaux gekeltert, als Nebensorten finden unter anderem Colombard, Ondenc oder Ugni Blanc Verwendung. Der Rosé ist selten und wird zumeist aus Cabernet Sauvignon oder Cabernet Franc, aber auch anderen Sorten hergestellt.

Besuchen tun wir hier das Weingut Les Cordeliers in Saint-Emilion bei Bordeaux. Gegründet 1892, gibt es hier nicht nur Angebote, die Schaumweine zu kosten, sondern auch die bewegte Geschichte Saint-Emilions nachvollziehen, das nach einen mittelalterlichen Eremiten benannt ist.

Anschließend gönnen wir uns einen Ausflug an die See, um unsere Reise ruhig ausklingen zu lassen – am Mimizan Plage nahe Bordeaux erwarten uns 10 km langer feiner Sandstrand. Perfekt, um einen kleinen Spaziergang zu machen oder einfach nur den Ausblick zu genießen, ein Glas Sekt oder Champagner brut zu trinken und die Reise Revue passieren zu lassen…


BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild:Lukas Gojda  -#01: FreeProd33  -#02:Steve Cukrov  _



Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.