Kulinarisches Camping? Le Fayolan macht’s möglich

Frankreich lässt sich beim Camping am besten erleben. Vom Campingplatz aus werden Ausflüge unternommen und die Umgebung kann erkundet werden. Beim Camping Le Fayolan, dem Campingdorf in der Jura-Region, sind die Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung so vielfältig, dass ein Urlaub fast nicht ausreichend ist. Doch verschiedene kulinarische Ausflüge müssen auf jeden Fall eingeplant werden!

Pure Natur in Le Fayolan

Le Fayolan befindet sich im französischen Jura und punktet vor allem durch seine landschaftliche Umgebung. Der Campingplatz selbst erfreut sich stets ausgezeichneter Bewertungen und ist vor allem für Familien mit Kindern interessant. Le Fayolan liegt direkt am großen See von Clairvaux und bietet damit einen tollen Naturbadestrand, Badebuchten und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten vor der Haustür. Wenn das noch nicht genug Wasser ist, gibt es auch das große beheizte Schwimmbad auf dem Gelände. Verschiedene Unterkünfte stehen zur Wahl und so können Besucher möblierte Zelte ebenso mieten wie Bungalows oder Chalets. Die Atmosphäre ist familienfreundlich, die Angebote für Kinder überaus zahlreich.

Nun punktet Le Fayolan aber nicht nur durch die eigene Ausstattung, sondern vor allem durch die Umgebung. Das Jura ist immer eine Reise wert und die Natur hier scheint so rein und unberührt, dass ein Besucher nicht meinen würde, er befände sich in einem touristisch erschlossenen Gebiet. Die grünen Täler mit den malerischen Dörfchen, die frischen Flüsse und Seen, die Berge und die Wasserfälle lassen die Region zu einer echten Urlaubsüberraschung werden. Außergewöhnliche Ferien sind hier im Jura garantiert! Daher verwundert es auch nicht, dass die Bewertungen für Le Fayolan und die Umgebung derart positiv ausfallen. Hier lässt sich Camping leben!

Das Jura ist gleichbedeutend mit Genuss und wer Frankreich hautnah kennenlernen möchte, sollte sich durch das Speise- und Getränkeangebot probieren. Vor allem die Weine und der Käse sind international bekannt. Vin Jaune ist eine landestypische Spezialität, die es so nirgendwo sonst auf der Welt gibt. (#01)

Das Jura ist gleichbedeutend mit Genuss und wer Frankreich hautnah kennenlernen möchte, sollte sich durch das Speise- und Getränkeangebot probieren. Vor allem die Weine und der Käse sind international bekannt. Vin Jaune ist eine landestypische Spezialität, die es so nirgendwo sonst auf der Welt gibt. (#01)

Camping Le Fayolan: Kulinarische Höchstgenüsse

Camping in Frankreich geht natürlich mit dem Wunsch einher, das Land auch kulinarisch zu erleben. Hier im Village du Camping – im Campingdorf – werden verschiedene Speisen angeboten. Das platzeigene Restaurant bietet unter anderem regionale Spezialitäten, hat aber auch diverse internationale Gerichte im Angebot. Wer vor die Tür geht bzw. das Village verlässt, kann sich kulinarisch weiterbilden. Das Jura ist gleichbedeutend mit Genuss und wer Frankreich hautnah kennenlernen möchte, sollte sich durch das Speise- und Getränkeangebot probieren.

Vor allem die Weine und der Käse sind international bekannt. Vin Jaune ist eine landestypische Spezialität, die es so nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Die Herstellung des Vin Jaune ist seit Jahrhunderten überliefert und wird nicht abgeändert. Die vielen kleinen Restaurants und heimeligen Gasthöfe präsentieren die ganze Kunst der Franche Comté und bieten einen Querschnitt durch die typischen Produkte. Tradition wird hier in der Lebensmittelherstellung großgeschrieben und die vielfältigen Geschmacksnoten verleiten dazu, immer noch ein bisschen mehr zu probieren und sich durch das Jura zu kosten.

Dabei steht die Region in dem Ruf, die köstlichsten Spezialitäten des Landes zu vereinen. Fangfrischer Fisch und lecker zubereitete Meerestiere sowie die immer wieder neu erfundenen Köstlichkeiten bieten neue Geschmackserfahrungen. Wer mag, nimmt an Weinverkostungen teil und erfährt, wie der berühmte Vin Jaune hergestellt wird. Natürlich wird sich die eine oder andere Flasche als Mitbringsel im Reisegepäck wiederfinden! Dazu noch ein bisschen Hart-Rohmilchkäse und die berühmte Morteau-Wurst, die heute noch so wie früher im Kamin mit Spänen aus Nadelholz geräuchert wird.

Wer also Mitbringsel für sich selbst oder die Lieben daheim sucht, wird mit Sicherheit bei den Lebens- und Genussmitteln fündig. Mit ihnen lässt sich der Urlaub noch ein bisschen verlängern und wer zu Hause die Augen ganz fest zumacht und an seinem Wein nippt, fühlt sich vielleicht wieder in die kulinarischen Ferien in Frankreich zurückversetzt.

 Die vielen kleinen Restaurants und heimeligen Gasthöfe präsentieren die ganze Kunst der Franche Comté und bieten einen Querschnitt durch die typischen Produkte. Tradition wird hier in der Lebensmittelherstellung großgeschrieben und die vielfältigen Geschmacksnoten verleiten dazu, immer noch ein bisschen mehr zu probieren und sich durch das Jura zu kosten.(#01)

Die vielen kleinen Restaurants und heimeligen Gasthöfe präsentieren die ganze Kunst der Franche Comté und bieten einen Querschnitt durch die typischen Produkte. Tradition wird hier in der Lebensmittelherstellung großgeschrieben und die vielfältigen Geschmacksnoten verleiten dazu, immer noch ein bisschen mehr zu probieren und sich durch das Jura zu kosten.(#01)

Camping in Le Fayolan: Angebote in der Umgebung

Camping in Village Le Fayolan lässt Besucher die Umgebung erkunden – der idyllische Clairvaux-See ist ebenso ein beliebtes Ausflugsziel wie der Vouglans-See – beide bieten ein riesiges Wassersportangebot und liegen in direkter Nähe.
Oder wie wäre es mit einer Fahrt nach Genf, von wo aus der Parc Regional du Haute Jura bewundert werden kann. Auch die Flüsse mit ihren herrlichen Wasserfällen, die auf scheinbar mysteriöse Art und Weise im Untergrund verschwinden, sollten unbedingt angeschaut werden.

Die Cafés und Restaurants von Clairvaux gehören auf die Liste der Dinge, die unbedingt besucht werden sollten. Dazu kommen die verschiedenen kleinen Dörfer wie zum Beispiel Baume-les-Messieurs, die so ganz typisch für das ursprüngliche Frankreich sind. Die Bewertungen sind stets positiv und wer hier in der Nähe zum Camping kommt, wird immer wieder anreisen. Dazu tragen auch die vielfältigen Sportangebote der Umgebung bei. So können sich Besucher beim Wassersport austoben, versuchen sich im Bogenschießen oder unternehmen lange Wandertouren und Fahrten mit dem Mountainbike. Hierfür bietet sich die Route des Lacs oder die Route des Vins an (Seestraße und Weinstraße).

 Die Via Ferrata befindet sich direkt in einer Felswand. Da diese niemand ohne Sicherung erklettern sollte, gibt es Seile und Leitern direkt vor Ort. Sie sichern den Aufstieg und erleichtern diesen natürlich auch, sodass auch ungeübte Kletterer zum Ziel kommen. Der Schwierigkeitsgrad kann dabei individuell verschieden gestaltet werden. (#03)

Die Via Ferrata befindet sich direkt in einer Felswand. Da diese niemand ohne Sicherung erklettern sollte, gibt es Seile und Leitern direkt vor Ort. Sie sichern den Aufstieg und erleichtern diesen natürlich auch, sodass auch ungeübte Kletterer zum Ziel kommen. Der Schwierigkeitsgrad kann dabei individuell verschieden gestaltet werden. (#03)

Die Abenteuerlust kommt auf

Wer zum Camping in diese Region reist, wird sich schnell als Abenteurer fühlen. Kein Wunder, denn die Landschaft lädt zu Entdeckungen und Erkundungen aller Art ein. Wer sich für den Wald begeistern kann, sollte daher unbedingt den Baumkletter-Parcours besuchen, der auch schon für Kinder geöffnet ist. Ein ideales Ausflugsziel für Familien mit Kindern, die doch endlich einmal müde werden sollen. Dabei kann die Klettertour gemütlich oder doch sehr sportlich angehaucht sein – jeder kann hier seinen persönlichen Gipfel erklimmen.

Oder wie wäre es mit dem Klettersteig? Die Via Ferrata befindet sich direkt in einer Felswand. Da diese niemand ohne Sicherung erklettern sollte, gibt es Seile und Leitern direkt vor Ort. Sie sichern den Aufstieg und erleichtern diesen natürlich auch, sodass auch ungeübte Kletterer zum Ziel kommen. Der Schwierigkeitsgrad kann dabei individuell verschieden gestaltet werden.

Ein Besuch der Tropfsteinhöhlen und Grotten ist vielleicht weniger abenteuerlich, jedoch sollte niemand in seinem Urlaub darauf verzichten. Die unterirdischen Seen wirken teilweise ein wenig unheimlich und wer meint, Camping sei langweilig, wird hier eines Besseren belehrt.

Durch das Camping im Village Le Fayolan finden Besucher immer wieder einen Rückzugsort, an dem sie längere Zeit verweilen können. Wer genug hat von seinen abenteuerlichen Erkundungen, lässt einfach mal ein paar Tage lang auf dem Campingplatz die Seele baumeln. Langweilig wird es auch im Campingdorf nicht, dafür sorgt das umfassende Freizeitangebot, das sogar eine Betreuung für Kinder bietet.


BiLdnachweis:©Shutterstock-Titelbild: gabigaasenbeek -#01:Taesik Park -#02:Scorpp -#03: Simon Dannhauer



Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.