Crémant: auf den Fährten des Schaumweins in Frankreichs schönste Ecken
Apr24

Crémant: auf den Fährten des Schaumweins in Frankreichs schönste Ecken

Erst seit 1994 ist Crémant offiziell der Titel aller flaschengereiften moussierenden Getränke mit AOC, der Appellation d’Origine Contrôlée, die außerhalb der Champagne produziert werden. So grenzt sich der leicht moussierende Crémant sowohl vom Champagner als auch von Sekt ab. Zudem dürfen bei Champagner aus 160 kg Trauben 102 Liter Wein gepresst werden, bei Schaumwein sind es 100 Liter aus 150 kg Trauben. Le Crémant Wie es Champagner brut gibt, gibt es dies auch beim Schaumwein. Auch Rosés sind erhältlich, aber nicht in allen Regionen werden sie gleichviel produziert. Geben tut es die wohlschmeckenden Crémants schon lange, und sie werden in zahllosen Regionen Frankreichs hergestellt. Grund genug, uns auf eine Entdeckungsreise durch Frankreich auf den Spuren des Crémant zu begeben! Elsass: Grenzregion mit charmanten Altstädten und exquisiter Weinkultur Beginnen wir ganz klassisch an der deutsch-französischen Grenze: im Elsass. Diese Region ist seit Generationen bekannt für ihre besonders schmackhafte regionale Küche, von deren Qualität man sich überall überzeugen kann. Natürlich darf auch ein Glas Crémant d’Alsace nicht fehlen, der sich vor allem durch seine fruchtige Note auszeichnet. Dieser Wein wird überwiegend aus Pinot Blanc- und Auxerrois-Reben gekeltert. Der Rosé wird aus Pinot Noir-Reben hergestellt. Zum Kosten dieser regionalen Spezialität bietet sich die Traditionswinzerei Dopff Au Moulin an. Wer mag, übernachtet in Riquewihr (Reichenweier) im Hotel-Restaurant Au Moulin in rustikalem elsässer Ambiente unweit des Weingutes. Übrigens ist auch die Altstadt von Riquewihl eine Sehenswürdigkeit für sich, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Was kann man sonst noch unternehmen? Wer im Elsass ist, sollte Tradition und Moderne dieser Region erleben. Darum gehört ein Tagesausflug der Regionalhauptstadt Straßburg, wo die Modernität des Europaviertels mit der historischen Altstadt wirkungsvoll kontrastiert. Auf jeden Fall besuchen sollten Sie das Straßburger Münster – schließlich ist diese Kathedrale aus dem Mittelalter das Wahrzeichen der Stadt. Kunstfreude finden im Musée des Beaux Arts Werke alter Meister wie Giotto, Tintoretto oder Goya. Video:Reisetraum – Champagne ‚Juragebirge – imposante Natur, gehaltvolle Weine Weiter geht es auf unserer Reise, noch immer an den Randgebieten Frankreichs entlang ins Juragebirge, wo wir den Crémant du Jura testen möchten. Die ersten Weine wurden in diesem Grenzgebiet zwischen Schweiz und Burgund übrigens bereits im ersten Jahrhundert gekeltert. Insbesondere die Crémants du Jura haben einen gehaltvollen Charakter und sind primär aus Chardonnay- und Savagnin-Reben gekeltert, wobei mindesten 50% Chardonnay sein muss. Es gibt unter anderem auch Bruts, Crémants Rosé sind selten. Zum Kosten eines der schmackhaften Tropfen besuchen wir die Fruitière Vinicole d’Arbois im Örtchen Arbois, die auch Angebote für Besichtigungen ihrer Keller und Weinverköstigungen anbietet. 1906 gegründet, ist die Fruitière Vinicole d’Arbois die erste Weinkooperative Frankreichs. Das Jura ist ein wunderbarer Ort, um frische Luft zu...

Mehr
Kulinarisches Camping? Le Fayolan macht’s möglich
Apr17

Kulinarisches Camping? Le Fayolan macht’s möglich

Frankreich lässt sich beim Camping am besten erleben. Vom Campingplatz aus werden Ausflüge unternommen und die Umgebung kann erkundet werden. Beim Camping Le Fayolan, dem Campingdorf in der Jura-Region, sind die Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung so vielfältig, dass ein Urlaub fast nicht ausreichend ist. Doch verschiedene kulinarische Ausflüge müssen auf jeden Fall eingeplant werden! Pure Natur in Le Fayolan Le Fayolan befindet sich im französischen Jura und punktet vor allem durch seine landschaftliche Umgebung. Der Campingplatz selbst erfreut sich stets ausgezeichneter Bewertungen und ist vor allem für Familien mit Kindern interessant. Le Fayolan liegt direkt am großen See von Clairvaux und bietet damit einen tollen Naturbadestrand, Badebuchten und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten vor der Haustür. Wenn das noch nicht genug Wasser ist, gibt es auch das große beheizte Schwimmbad auf dem Gelände. Verschiedene Unterkünfte stehen zur Wahl und so können Besucher möblierte Zelte ebenso mieten wie Bungalows oder Chalets. Die Atmosphäre ist familienfreundlich, die Angebote für Kinder überaus zahlreich. Nun punktet Le Fayolan aber nicht nur durch die eigene Ausstattung, sondern vor allem durch die Umgebung. Das Jura ist immer eine Reise wert und die Natur hier scheint so rein und unberührt, dass ein Besucher nicht meinen würde, er befände sich in einem touristisch erschlossenen Gebiet. Die grünen Täler mit den malerischen Dörfchen, die frischen Flüsse und Seen, die Berge und die Wasserfälle lassen die Region zu einer echten Urlaubsüberraschung werden. Außergewöhnliche Ferien sind hier im Jura garantiert! Daher verwundert es auch nicht, dass die Bewertungen für Le Fayolan und die Umgebung derart positiv ausfallen. Hier lässt sich Camping leben! Camping Le Fayolan: Kulinarische Höchstgenüsse Camping in Frankreich geht natürlich mit dem Wunsch einher, das Land auch kulinarisch zu erleben. Hier im Village du Camping – im Campingdorf – werden verschiedene Speisen angeboten. Das platzeigene Restaurant bietet unter anderem regionale Spezialitäten, hat aber auch diverse internationale Gerichte im Angebot. Wer vor die Tür geht bzw. das Village verlässt, kann sich kulinarisch weiterbilden. Das Jura ist gleichbedeutend mit Genuss und wer Frankreich hautnah kennenlernen möchte, sollte sich durch das Speise- und Getränkeangebot probieren. Vor allem die Weine und der Käse sind international bekannt. Vin Jaune ist eine landestypische Spezialität, die es so nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Die Herstellung des Vin Jaune ist seit Jahrhunderten überliefert und wird nicht abgeändert. Die vielen kleinen Restaurants und heimeligen Gasthöfe präsentieren die ganze Kunst der Franche Comté und bieten einen Querschnitt durch die typischen Produkte. Tradition wird hier in der Lebensmittelherstellung großgeschrieben und die vielfältigen Geschmacksnoten verleiten dazu, immer noch ein bisschen mehr zu probieren und sich durch das Jura zu kosten. Dabei steht die Region in dem Ruf, die köstlichsten Spezialitäten des Landes zu...

Mehr
Schlemmen im Camping Restaurant in Frankreich
Apr10

Schlemmen im Camping Restaurant in Frankreich

Camping ist längst wieder groß in Mode – dabei bieten die modernen Campingplätze weitaus mehr als nur die Möglichkeit, sein Zelt an einem lauschigen Plätzchen in der Natur aufzustellen. Vor allem Camping in Frankreich offeriert tolle Möglichkeiten und wer auf einem der zahlreichen Campingplätze mit drei oder vier Sternen bleibt, kann den ganzen Komfort einer tollen Ferienunterkunft genießen. Camping Restaurant: Schlemmen wie Gott in Frankreich? Viele Campingplätze werben mit ihrem tollen Angebot für Freizeit und Erholung. Dabei sind besonders die Anlagen hervorzuheben, die mit vier Sternen ausgezeichnet wurden und eher einem Ferienpark als einem Campingplatz ähneln. Familien mit Kindern fühlen sich dort besonders wohl und profitieren von den durchdachten Konzepten, die ihnen jeden Komfort bieten. Inmitten der schönen Natur des Landes finden die Reisenden hier eine Badelandschaft, Freizeitangebote, Restaurants und Bars, Einkaufsmöglichkeiten und weitere Einrichtungen, die der Langeweile im Urlaub den Garaus machen. Nun kommt beim Campen leicht Hunger auf – die frische Luft und viel Bewegung sorgen dafür, dass der Appetit nicht auf sich warten lässt. Früher einmal war es so, dass für den Hungerfall höchstens ein Imbiss zur Verfügung stand. Für umfangreichere Mahlzeiten musste der Campingkocher bemüht werden, auf dem Nudeln mit Tomatensoße, Rühreier oder Würstchen gegart wurden. Heute hingegen gibt es beim Campen in Frankreich und anderswo längst das hauseigene Restaurant. Auch wenn dieses nicht mit den Schlemmerhäusern des übrigen Landes mithalten kann, weil eben kein Michelin-Koch hier tätig ist, so sind die Speisen doch abwechslungsreich und vielfältig, dabei sehr schmackhaft und sogar teilweise auf Familien mit Kindern ausgerichtet. Das Camping Restaurant bietet dabei entweder die Möglichkeit, sich auf die Terrasse zu setzen und dem bunten Treiben auf dem Campingplatz zuzusehen oder sich im inneren Bereich des Restaurants aufzuhalten. Teilweise wird – wie bei den Campingplätzen von La Mimosas – auch das Mitnehmen der Speisen möglich. So können die Gäste vor Ort oder in ihrem – vorübergehenden – Zuhause speisen und es wird praktisch eine Kombination aus Restaurant und Imbiss angeboten. Das bietet maximale Freiheit für die Gäste. Bungalow oder Mobilheim? Wer zum Camping nach Frankreich fährt, muss nicht zwingend in einem Wohnwagen mit angeschlossenen Zelt nächtigen. Immer häufiger werden die Bungalows genutzt, die im Prinzip wie ein Ferienhaus gestaltet sind. Eine kleine Terrasse gehört zu diesen Bungalows, sodass die Gäste in ihrem eigenen Bereich im Grünen sitzen und das Leben genießen können. Wer mag, geht von hier aus ins Lokal oder abends in die Bar, nimmt sich von dort Speisen und Getränke mit oder verzehrt diese vor Ort. Die Vielfältigkeit der Reisemöglichkeiten wird aber in Frankreich großgeschrieben, daher können die Gäste auf dem Campingplatz auch im Mobilheim übernachten. Sie bekommen einen Stellplatz zugewiesen, wobei die...

Mehr
Champagner: Spitzenschaumwein aus Frankreich
Apr03

Champagner: Spitzenschaumwein aus Frankreich

Champagner + Frankreich? – kaum ein anderes Getränk auf der Welt genießt eine vergleichbare Exklusivität. Das nicht ohne Grund, denn der Schaumwein kann auf eine lange und beeindruckende Geschichte zurückblicken. Champagner aus Frankreich – wo er angebaut wird Schaumwein mit dem Namen Champagner stammt aus einer ganz bestimmten Region in Frankreich und nur Weine, die daher stammen, dürfen diesen Namen auch tragen. In der Vergangenheit kam es öfter vor, dass sich auch Schaumweine aus anderen Regionen der Welt den Namen „Champagner“ gegeben haben, das führte jedoch zu juristischen Auseinandersetzungen. Wer sich heute eine Flasche Schaumwein mit der Aufschrift „Champagner“ kauft, egal ob Brut, Doux oder Demi-Sec, kann davon ausgehen, dass es sich um den echten Champagner aus Frankreich handelt. Rechtlich betrachtet dürfen nur Reben, die auf einem klar umgrenzten Gebiet angebaut werden, den Titel Champagner aus Frankreich tragen. Dieses Gebiet wurde bereits 1927 genau festgelegt und erstreckt sich auf ungefährt 34.000 Hektar Anbaufläche, die mittlerweile fast vollständig von Reben bedeckt ist. Auf diesem Gebiet gibt es unterschiedliche Bodentypen, die die Anbaufläche untereinander noch einmal aufteilen. Champagner aus Frankreich – die Großregionen und Regionen Das Anbaugebiet des Champagners aus Frankreich ist in 20 kleinere Regionen aufgeteilt, die in sechs Großregionen zusammengefasst werden. Die besten Lagen befinden sich aber in der Region Bouzy-Ambonnay, Verzenay, Côte des Blancs und das Grande Vallée de la Marne. Die Aufteilung gestaltet sich dabei folgendermaßen: Die Großregion Côte des Bar mit den Regionen Bar Séquanais und Bar-sur-Aubois. Die Großregion Côte de Champagne mit der Region Région de Vitry-le-Francois. Die Großregion Petit et Grand Morin mit den Regionen Région de Congy-Villevenard und die Région de Sézanne. Die Großregion Côte des Blancs mit der gleichnamigen Region Côte des Blancs. Die Großregion Vallée de la Marne mit den Regionen Grande Vallée des la Marne, Vallée de la Marne, Région d’Épernay, Région de Condé-en-Brie, Région est de Château-Thierry und der Région ouest de Château-Thierry Die Großregion Montage de Reims mit den Regionen Massif de Saint-Thierry, Vallée de l’Ardre, Région d’Ecueil, Région de Bouzy – Ambonnay, Région de Trépail – Nogent de l’Abbesse, Région de Verzenay und Région de Chigny-les-Roses. Champagner aus Frankreich – die Rebsorten Der Geschmack des Champagners wird ganz maßgeblich von den Rebsorten und dem jeweiligen Mischungsverhältnis bestimmt. Hauptsächlich drei Rebsorten werden gekeltert, um den echten Geschmack des Champagner aus Frankreich zu erlangen: Pinot Noir, auch bekannt unter dem Namen Spätburgunder oder Blauburgunder, gehört zu den hochwertigsten Sorten was die Qualität anbelangt und wird daher auch häufig für Rotwein genutzt. Pinot Noir ist die wichtigste Sorte für Champagner und liegt mit einem Anteil von fast 40% noch vor den beiden anderen Rebsorten. Pinot Meunier: Diese Rebsorte, die für...

Mehr