Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce: ein Gericht für Genießer

Für alle Pasta-Fans unter Ihnen, haben wir eine tolle neue Variante getestet, die Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten: Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne-Sauce. Wie bei allen Rotwein-Rezepten gilt, dass lediglich der Geschmack des leckeren Rotweins erhalten bleibt, nicht aber der Alkohol. Es ist ein ideales Rezept um am Wochenende gemütlich mit Freunden zu kochen und dieses Event mit einem Ihrer Lieblingsweine zu begleiten. Praktisch ist, es geht recht schnell, die Zubereitungszeit beträgt nur rund 20 Minuten.

Rezept Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce

Für 4 Personen:

800 g frische Champignons
4 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
300 g geräucherter Bauchspeck
2 Chilischoten
4 Esslöffel Pflanzenöl
2 Esslöffel Zucker
2 Teelöffel Paprikapulver edelsüß
4 Esslöffel dreifach konzentriertes Tomatenmark
2 Teelöffel getrockneter Thymian
2 Brühwürfel für Gemüse- oder Fleischbrühe
400 ml trockener Rotwein
400 g Schlagsahne
etwas Salz

Zubereitung Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce

Befreien Sie die frischen Champignons von Erdresten und schneiden Sie diese in Scheiben. Zunächst häuten Sie bitte Zwiebeln und den Knoblauch und bringen sie dann, zusammen mit dem Bauchspeck, in Würfelform. Anschließend können Sie die Chilischoten entkernen und fein hacken. Passen Sie bitte die Menge an den gewünschten Schärfegrad an, aber achten Sie darauf, dass die Geschmacksnoten der anderen Zutaten noch zur Geltung kommen.
Im Anschluss erhitzen Sie das Pflanzenöl in der Pfanne und dünsten den Bauchspeck auf mittlerer Temperatur bis dieser glasig ist. Nun können Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten dazu gegeben und für fünf Minuten angeschwitzt werden. Jetzt geht’s ans Karamellisieren. Hierzu bitte das Gemüse mit dem Zucker bestreuen und unter stetigem Rühren karamellisieren.
Nun schalten Sie den Herd auf höchste Stufe und geben die Champignons hinzu. Gemeinsam mit Thymian und Paprikapulver soll das Ganze nun scharf angebraten werden. Und schon sind wir wieder beim Ablöschen. Dies geschieht mit Hilfe des edlen Rotweins und im Anschluss werden das Tomatenmark und die Brühwürfel hinzu gegeben. Jetzt darf gerührt werden bis sich die Würfel vollständig aufgelöst haben.
Bevor die süße Sahne hinzu gefügt wird, reduzieren Sie bitte die Temperatur des Herdes. Anschließend kann das Gericht für rund zehn Minuten vor sich hin köcheln. (Tipp: Zeit fürs Tischdecken!)
Vergessen Sie allerdings anschließend nicht, die Champignon-Rotwein-Sahne-Sauce, erneut abzuschmecken und gegebenenfalls noch nach zu würzen.
Hervorragend passt zu diesem Gericht ein frischer Salat und, wie bereits erwähnt, ein leckeres Glas Rotwein.
Aber jetzt: Lassen Sie es sich schmecken!


Bildnachweis: © Fotolia

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Da wir nach Ostern mal Lust auf was anderes hatten, haben wir das Rezept probiert und wir waren begeistert. Mein Mann hat zwar etwas stark gewürzt, das hat aber ganz gut gepasst und daher werden wir es demnächst auch mal unseren Freunden beim geselligen Abend anbieten.

    • Avatar

      Hallo Karin

      Klingt doch Klasse, ich bin sicher, dass es euren Freunden auch schmeckt. Wäre super wenn du wiedermal berichtest.

      Also guten Appetit

Leave A Reply