Neue Rezepte erfinden

Kochrezepte bei denen Rotwein verwendet wird, gibt es wie Sand am Meer. Die meisten sind jedoch unbekannt und viele Leute denken im Zusammenhang von Kochen und Rotwein, lediglich an das Verfeinern von Soßen. Doch warum nicht mal die ausgetretenen Pfade verlassen und neue Rezepte erfinden, die sich zum Kochen mit Rotwein eignen?

Neue Rezepte erfinden ist überhaupt nicht schwer und eigentlich hat es jeder, der regelmäßig kocht, schon mindestens einmal gemacht. Möchte man neue Rezepte erfinden, braucht man nur ein wenig Kreativität und Mut. Und natürlich tolerante Mitesser, falls es schief geht… 🙂

Neue Rezepte erfinden: Wie geht das?

Wenn man ganz neue Rezepte erfinden möchte, wird man vermutlich kein ganz neues Rezept entdecken, denn alles was es jetzt gibt, war irgendwann schon einmal da. Das ist wie mit der Mode, da wiederholt sich auch alles immer wieder.

Dennoch kann man neue Rezepte erfinden, indem man zum Beispiel alte Rezepte wieder erfindet. Natürlich kann man auch ganz neue Rezepte erfinden. Dies erfordert jedoch eigene Ideen und eine geplante Vorgehensweise. Man kann aber auch neue Rezepte erfinden, wenn der Zufall mitspielt. Zum Beispiel dann, wenn man Zutaten verwechselt oder eine bestimmte Zutat nicht im Haus hat und versucht, diese durch eine andere zu ersetzen. Oftmals kommen dabei sehr interessante Kreationen heraus, die entweder gleich sehr lecker schmecken oder an denen man noch ein bisschen herumfeilt, also zum Beispiel die Mengen der Zutaten variiert.

Neue Rezepte erfinden – Wie kann man am besten vorgehen?

Möchte man neue Rezepte erfinden und nicht auf einen glücklichen Zufall warten, empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

Neue Rezepte zu erfinden, beginnt nicht erst am Herd, sondern bereits davor. In der Phantasie stellt man sich das gewünschte Endergebnis vor. Dazu gehören unter anderem: Geschmack, Konsistenz, Aussehen und zum Gericht passende Beilagen.

Hat man sich alles gut überlegt, geht es an die Töpfe. Will man neue Rezepte erfinden, empfiehlt sich der Einsatz einer Küchenwaage sowie Zettel und Stift. Man wiegt alle Zutaten ab und notiert sich die Mengenangaben. So weiß man nach dem ersten Probe-Essen an welcher “Schraube man drehen” muss, um das selbst erfundene Rezept zu verbessern.

Rezepte neu erfinden: Eine Idee

Wie schon erwähnt, kann man sehr leicht neue Rezepte erfinden. Hier eine Idee:

Matjes in Rotwein

Matjes kennt man meist nur süß/sauer eingelegt. Doch es geht auch ganz anders.

Man nehme:

  • 10 Matjesfilets
  • 250 ml trockenen Rotwein
  • 250 ml Weinessig
  • zwei mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner

Diese Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt und preisgünstig ist das Ganze auch noch. Man sieht also, neue Rezepte erfinden, muss nicht teuer sein.

Nun geht es an den Herd.

Der Rotwein und der Weinessig werden aufgekocht und man gibt dann die Gewürze hinzu und lässt das Ganze leicht vor sich hin köcheln.

Die Zwiebeln werden in Ringe geschnitten und in den Sud hinein gegeben und gekocht bis sie weich sind, aber noch etwas Biss haben. Sollte sich die Flüssigkeit zu sehr reduzieren, kann man nochmals mit etwas Rotwein nachfüllen.
Nun die in Stücke geschnittenen Matjes-Filets mit dem Sud übergießen und das ganze zwei Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

Wer mehr über selbst erfundene Rezepte lesen möchte, wird hier fündig.


Bildnachweis: © morguefile.com – ronnieb



Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus
Tags: , , , , , , , , , ,
Share This Post On

2 Kommentare

  1. Morgen

    Stimmt da kann ich euch nur zustimmen. Nur mal ehrlich ich kann euch auch einiges an Rezepten sagen, bei denen ich lecker Rotwein verwende. zB Wild, Rinderbraten, Rotkraut um nur einige zu nennen.
    Nichts desto trotz würde ich mich über ein neues Rezept von euch freuen. Schau halt immer mal rein.

    LG

    Kommentar absenden
    • Dankeschön

      Deine Antwort auf den Beitrag, hat mir nicht nur gesagt wie lecker die Rezepte doch sind, sondern gleichzeitig, dass oder besser gesagt, was man noch so mit Rotwein anstellen kann.
      Versuchs weiter. Guten Appetit

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.