Weinteig: Die vielseitige Köstlichkeit für die Fritteuse

In der guten Küche hat sich Wein als Kochzutat längst etabliert. Ob rot oder weiß, es gibt viele köstliche Gerichte, die erst mit einem Schuss Wein ihr volles Aroma entfalten. An Speisen aus der Fritteuse denken allerdings wahrscheinlich die meisten Hobbyköche nicht gerade, wenn sie eine gute Flasche Wein auf ihre Einkaufsliste schreiben.

Dabei ist Weinteig ein echter Gaumenschmaus und lässt sich mit vielen leckeren Zutaten kombiniert besonders gut in der Fritteuse zubereiten.

Video: Gebackene Apfelringe selber machen

Weinteig: Das Grundrezept als Basis für kulinarische Kreativität

Ein Weinteig, der sich gut zum Frittieren verschiedenster Speisen eignet, wird klassischerweise aus Weißwein zubereitet. Ob ein trockener oder ein lieblicher Wein verwendet wird, hängt vom persönlichen Geschmack ab aber auch von den Speisen, die im Weinteig ausgebacken werden sollen.

Für süße Speisen wie Obst sind liebliche Weinsorten besser geeignet. Wer Gemüse oder Fleisch im Weinteig ausbacken möchte, darf je nach eigenen Vorlieben auch zu einer etwas trockeneren Flasche greifen. Viele Rezepte, die Weinteig als Zutat verwenden, stellen den Teig aus trockenem Weißwein her.

Dieses Grundrezept kann als Basis für vielseitige kulinarische Köstlichkeiten aus der Fritteuse verwendet werden:

Zutaten:

150 – 200 g Weizenmehl

2 Eier (in Eigelb und Eiweiß getrennt)

2 Esslöffel Sonnenblumenöl

¼ Liter Weißwein

Etwas Salz

(Genaue Nährwertangaben zu diesem Grundrezept können zum Beispiel im Lebensmittelexikon nachgelesen werden.)

Zubereitung Grundrezept:

Zunächst wird das Mehl in einer Rührschüssel mit dem Weißwein vermengt, bis sich ein glatter Teig ergeben hat. Die beiden Eigelb werden hinzugefügt und gründlich untergerührt. Anschließend wird der Teig mit etwas Salz abgeschmeckt.

Die beiden Eiweiß werden in einer separaten Schüssel schaumig geschlagen. Der Eischnee wird anschließend nach und nach unter den Weinteig untergehoben und damit vermengt. Hier sollte keinesfalls mehr der Küchenmixer zum Einsatz kommen. Der Eischnee sollte von Hand und ganz vorsichtig untergehoben werden, damit er nicht wieder zusammenfällt. Die gesamte Masse erhält dadurch eine luftig-schaumige Konsistenz. Ist der Teig immer noch sehr sämig und flüssig, kann ein drittes Eiweiß schaumig geschlagen und vorsichtig untergehoben werden.

Bis zur weiteren Verwendung sollte der Teig kühl gelagert werden, damit der Eischnee nicht zu schnell wieder flüssig wird.

Tipp:
Dieses einfache Grundrezept kann je nach Gericht durch die Beigabe verschiedenster Zutaten ergänzt oder abgeändert werden. Frische Kräuter wie Thymian oder Rosmarin sind eine beliebte Ergänzung für die Zubereitung von Gemüse in Weinteig. Für einen besonders leichten und frischen Geschmack kann das Grundrezept auch um ein paar Esslöffel Magerquark ergänzt werden. Diese Variante eignet sich besonders gut, um zum Beispiel mediterranes Gemüse in der Fritteuse im Weinteig auszubacken.

Fritteusen für den Hausgebrauch sind heute in vielfältigen Varianten erhältlich. (#04)

Fritteusen für den Hausgebrauch sind heute in vielfältigen Varianten erhältlich. (#04)

Die richtige Fritteuse für Gerichte im Weinteig

Fritteusen für den Hausgebrauch sind heute in vielfältigen Varianten erhältlich. In den letzten Jahren sind vor allem Heißluft-Fritteusen immer beliebter geworden, weil sie das Frittieren von Speisen ohne Fettzugabe ermöglichen und damit eine gesunde und kalorien- und cholesterinarme Küche optimal unterstützen. Zur Zubereitung von Gerichten im Weinteig werden allerdings Fritteusen empfohlen, bei denen die Speisen im heißen Fett ausgebacken werden. Nur so gelingt der Weinteig optimal und kann sein volles Aroma entfalten.

Bei einer Öl-Fritteuse haben Hobbyköche die Wahl zwischen klassischen Modellen und so genannten Kaltzonen-Fritteusen. Bei klassischen Öl-Fritteusen befindet sich das Heizelement entweder im Boden des Garbehälters oder unmittelbar darunter. Das führt dazu, dass das Frittierfett vor allem am Boden des Garbehälters sehr heiß ist und Lebensmittel, die auf den Boden hinabsinken, meist verbrennen. Bei einer Kaltzonen-Fritteuse befindet sich das Heizelement im Garbehälter und ist ein Stück oberhalb des Bodens angebracht. Dadurch ist das Frittierfett am Boden der Fritteuse etwas kühler und herabsinkende Lebensmittel verbrennen dort nicht mehr so leicht.

Zum Vergleich: Bei einer klassischen Öl-Fritteuse wird das Frittierfett oberhalb der Heizelemente bis auf 190 Grad erhitzt, also auch am Fritteusenboden. Bei einer Kaltzonen-Fritteuse ist der Bereich oberhalb der Heizelemente ebenfalls so heiß, allerdings bleibt das Fett unterhalb der Heizelemente am Boden deutlich unter 100 Grad. Für das Ausbacken von Speisen in Weinteig sind beide Varianten gleichermaßen geeignet. Eine klassische Öl-Fritteuse ist allerdings häufig leichter zu reinigen, weil die Heizelemente außerhalb des Garbehälters angebracht sind und deshalb nicht mitgereinigt werden müssen.

(Quelle: https://küchengeräte-test.de/Fritteusen/test-vergleich.html)

Zucchiniblüten in Weinteig (#01)

Zucchiniblüten in Weinteig (#01)

Rezeptideen

Raffinierte Vorspeise in Weinteig

Zucchiniblüten in Weinteig

Zutaten:

Neben dem Grundrezept für den Weinteig werden folgende Zutaten benötigt:

10 Zucchiniblüten

Kräuter-Knoblauch-Öl

Salz, Pfeffer, Zucker

Frischer Rosmarin, 1 frische Knoblauchzehe

Zubereitung:

Rosmarin und Knoblauchzehe putzen und fein hacken, mit dem Kräuter-Knoblauch-Öl vermischen. Zucchiniblüten darin einlegen und etwa 1 Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann der Weinteig zubereitet werden.

Das Pflanzenfett in die Fritteuse geben und auf 175 Grad vorheizen. Die eingelegten Zucchiniblüten in den Weinteig tauchen und anschließend in heißen Fett backen, bis die Kruste knusprig geworden ist. Vor dem Servieren gut abtropfen lassen.

Mediterranes Gemüse in Weinteig. (#02)

Mediterranes Gemüse in Weinteig. (#02)

Herzhafte Hauptgerichte in Weinteig

Mediterranes Gemüse in Weinteig

Zutaten:

Neben dem Grundrezept für den Weinteig werden folgende Zutaten benötigt:

Je 1 rote und 1 gelbe Paprika

1 Zucchini

1 Aubergine

200 Gramm Rispentomaten

200 Gramm frische Champignons

4 – 6 Esslöffel Kräuter-Knoblauch-Öl

Pfeffer und Salz

Frischer Thymian und Oregano

Pflanzenöl zum Ausbacken

Schaschlikspieße

Zubereitung:

Das Gemüse und die Champignons waschen und putzen. Paprika in Stücke schneiden, Zucchini, Aubergine, Champignons und Rispentomaten vierteln. Thymian und Oregano waschen, putzen und fein hacken. Das Kräuter-Knoblauch-Öl mit Pfeffer, Salz und den frischen Kräutern vermengen und abschmecken. Anschließend das Gemüse und die Champignons damit bestreichen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann der Weinteig zubereitet werden.

Das Pflanzenfett in die Fritteuse geben und auf 175 Grad vorheizen. Die eingelegten Champignons und das Gemüse auf die Schachlikspieße aufstecken, durch den Weinteig ziehen und anschließend im heißen Öl schwimmend ausbacken.

Video: Anleitung: Bierteig machen/ Leckeren Bierteig zubereiten/ Köstliches rezept für einen Bierteig

Schollenfilets in Weinteig:

Zutaten:

Neben dem Grundrezept für den Weinteig werden folgende Zutaten benötigt:

8 Schollenfilets

2 Frische Zitronen

Salz und Pfeffer

Frischer Dill

Pflanzenöl zum Ausbacken

Zubereitung:

Die Schollenfilets werden gewaschen und auf Küchenpapier trocken getupft. Anschließend eine Zitrone auspressen, den Saft mit Salz, Pfeffer und etwas Dill vermischen. Den gewürzten Zitronensaft auf die Schollenfilets träufeln und alles etwa eine Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann der Weinteig zubereitet werden.

Das Pflanzenfett in die Fritteuse geben und auf 175 Grad vorheizen. Die in Zitronensaft eingelegten Schollenfilets werden vorsichtig durch den Weinteig gezogen und anschließend in die vorgeheizte Fritteuse gelegt. Dort müssen sie im Öl schwimmend ausbacken. Wenn der Teig eine feste Kruste gebildet hat, können die Filets herausgenommen werden. Vor dem Servieren auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen und mit einer Zitronenscheibe und etwas Dill garnieren.

Geflügelspieße in Weinteig (#03)

Geflügelspieße in Weinteig (#03)

Geflügelspieße in Weinteig:

Zutaten:

Neben dem Grundrezept für den Weinteig werden folgende Zutaten benötigt:

300 Gramm Filet vom Geflügel

1 frische Aubergine

2 Esslöffel Kräuter-Knoblauch-Öl

Salz und Pfeffer

Pflanzenöl zum Ausbacken

Schaschlikspieße

Zubereitung:

Das Geflügelfilet und die Aubergine in Stücke schneiden, die in Form und Größe zu den Schaschlikspießen passen. Anschließend das Kräuter-Knoblauch-Öl mit Salz und Pfeffer mischen. Die Aubergine damit bestreichen und etwa eine Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann der Weinteig zubereitet werden.

Das Pflanzenfett in die Fritteuse geben und auf 175 Grad vorheizen. Fleisch und Auberginen abwechselnd auf die Spieße stecken. Die Spieße anschließend durch den Weinteig ziehen und im heißen Fett ausbacken.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: NoirChocolate-#01: Burkhard Trautsch -#02: Andi Berger  -#03: Anno-#04: Rahul Dsilva



Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.