Neue Rezepte erfinden
Mrz26

Neue Rezepte erfinden

Kochrezepte bei denen Rotwein verwendet wird, gibt es wie Sand am Meer. Die meisten sind jedoch unbekannt und viele Leute denken im Zusammenhang von Kochen und Rotwein, lediglich an das Verfeinern von Soßen. Doch warum nicht mal die ausgetretenen Pfade verlassen und neue Rezepte erfinden, die sich zum Kochen mit Rotwein eignen? Neue Rezepte erfinden ist überhaupt nicht schwer und eigentlich hat es jeder, der regelmäßig kocht, schon mindestens einmal gemacht. Möchte man neue Rezepte erfinden, braucht man nur ein wenig Kreativität und Mut. Und natürlich tolerante Mitesser, falls es schief geht… 🙂 Neue Rezepte erfinden: Wie geht das? Wenn man ganz neue Rezepte erfinden möchte, wird man vermutlich kein ganz neues Rezept entdecken, denn alles was es jetzt gibt, war irgendwann schon einmal da. Das ist wie mit der Mode, da wiederholt sich auch alles immer wieder. Dennoch kann man neue Rezepte erfinden, indem man zum Beispiel alte Rezepte wieder erfindet. Natürlich kann man auch ganz neue Rezepte erfinden. Dies erfordert jedoch eigene Ideen und eine geplante Vorgehensweise. Man kann aber auch neue Rezepte erfinden, wenn der Zufall mitspielt. Zum Beispiel dann, wenn man Zutaten verwechselt oder eine bestimmte Zutat nicht im Haus hat und versucht, diese durch eine andere zu ersetzen. Oftmals kommen dabei sehr interessante Kreationen heraus, die entweder gleich sehr lecker schmecken oder an denen man noch ein bisschen herumfeilt, also zum Beispiel die Mengen der Zutaten variiert. Neue Rezepte erfinden – Wie kann man am besten vorgehen? Möchte man neue Rezepte erfinden und nicht auf einen glücklichen Zufall warten, empfiehlt sich folgende Vorgehensweise: Neue Rezepte zu erfinden, beginnt nicht erst am Herd, sondern bereits davor. In der Phantasie stellt man sich das gewünschte Endergebnis vor. Dazu gehören unter anderem: Geschmack, Konsistenz, Aussehen und zum Gericht passende Beilagen. Hat man sich alles gut überlegt, geht es an die Töpfe. Will man neue Rezepte erfinden, empfiehlt sich der Einsatz einer Küchenwaage sowie Zettel und Stift. Man wiegt alle Zutaten ab und notiert sich die Mengenangaben. So weiß man nach dem ersten Probe-Essen an welcher “Schraube man drehen” muss, um das selbst erfundene Rezept zu verbessern. Rezepte neu erfinden: Eine Idee Wie schon erwähnt, kann man sehr leicht neue Rezepte erfinden. Hier eine Idee: Matjes in Rotwein Matjes kennt man meist nur süß/sauer eingelegt. Doch es geht auch ganz anders. Man nehme: 10 Matjesfilets 250 ml trockenen Rotwein 250 ml Weinessig zwei mittelgroße Zwiebeln 2 Nelken 2 Lorbeerblätter 250 Gramm Zucker 1 TL Senfkörner 1 TL schwarze Pfefferkörner Diese Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt und preisgünstig ist das Ganze auch noch. Man sieht also, neue Rezepte erfinden, muss nicht teuer sein. Nun geht es an den...

Mehr
Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce: ein Gericht für Genießer
Jul28

Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce: ein Gericht für Genießer

Für alle Pasta-Fans unter Ihnen, haben wir eine tolle neue Variante getestet, die Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten: Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne-Sauce. Wie bei allen Rotwein-Rezepten gilt, dass lediglich der Geschmack des leckeren Rotweins erhalten bleibt, nicht aber der Alkohol. Es ist ein ideales Rezept um am Wochenende gemütlich mit Freunden zu kochen und dieses Event mit einem Ihrer Lieblingsweine zu begleiten. Praktisch ist, es geht recht schnell, die Zubereitungszeit beträgt nur rund 20 Minuten. Rezept Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce Für 4 Personen: 800 g frische Champignons 4 Zwiebeln 5 Knoblauchzehen 300 g geräucherter Bauchspeck 2 Chilischoten 4 Esslöffel Pflanzenöl 2 Esslöffel Zucker 2 Teelöffel Paprikapulver edelsüß 4 Esslöffel dreifach konzentriertes Tomatenmark 2 Teelöffel getrockneter Thymian 2 Brühwürfel für Gemüse- oder Fleischbrühe 400 ml trockener Rotwein 400 g Schlagsahne etwas Salz Zubereitung Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce Befreien Sie die frischen Champignons von Erdresten und schneiden Sie diese in Scheiben. Zunächst häuten Sie bitte Zwiebeln und den Knoblauch und bringen sie dann, zusammen mit dem Bauchspeck, in Würfelform. Anschließend können Sie die Chilischoten entkernen und fein hacken. Passen Sie bitte die Menge an den gewünschten Schärfegrad an, aber achten Sie darauf, dass die Geschmacksnoten der anderen Zutaten noch zur Geltung kommen. Im Anschluss erhitzen Sie das Pflanzenöl in der Pfanne und dünsten den Bauchspeck auf mittlerer Temperatur bis dieser glasig ist. Nun können Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten dazu gegeben und für fünf Minuten angeschwitzt werden. Jetzt geht’s ans Karamellisieren. Hierzu bitte das Gemüse mit dem Zucker bestreuen und unter stetigem Rühren karamellisieren. Nun schalten Sie den Herd auf höchste Stufe und geben die Champignons hinzu. Gemeinsam mit Thymian und Paprikapulver soll das Ganze nun scharf angebraten werden. Und schon sind wir wieder beim Ablöschen. Dies geschieht mit Hilfe des edlen Rotweins und im Anschluss werden das Tomatenmark und die Brühwürfel hinzu gegeben. Jetzt darf gerührt werden bis sich die Würfel vollständig aufgelöst haben. Bevor die süße Sahne hinzu gefügt wird, reduzieren Sie bitte die Temperatur des Herdes. Anschließend kann das Gericht für rund zehn Minuten vor sich hin köcheln. (Tipp: Zeit fürs Tischdecken!) Vergessen Sie allerdings anschließend nicht, die Champignon-Rotwein-Sahne-Sauce, erneut abzuschmecken und gegebenenfalls noch nach zu würzen. Hervorragend passt zu diesem Gericht ein frischer Salat und, wie bereits erwähnt, ein leckeres Glas Rotwein. Aber jetzt: Lassen Sie es sich schmecken! Bildnachweis: ©...

Mehr
Rotwein Rinder-Gulasch mit Reis: Leckeres Rezept mit Rotwein
Jun23

Rotwein Rinder-Gulasch mit Reis: Leckeres Rezept mit Rotwein

Rotwein ist nicht nur als Getränk etwas für die Genießer unter uns, er eignet sich auch hervorragend zum Kochen, z.B. für ein Rotwein Rinder-Gulasch mit Reis. Viele Speisen werden mit einem Schuss des edlen Tropfens verfeinert. Eines dieser leckeren Gerichte möchten wir Ihnen heute vorstellen. Vielleicht haben Sie ja Lust es nach zu kochen und sind ebenso begeistert davon wie wir. Der Titel hört sich komplizierter an, als es tatsächlich ist. Ein leichtes Rezept für ein deftiges Rotwein Rinder-Gulasch mit Reis, das sich perfekt dazu eignet, Gäste zu verwöhnen, auch wenn man nicht übermäßig viel Übung beim Kochen mitbringt. Da der Rotwein während des Schmorens verkocht, hat man keinen Rausch zu befürchten. Bei der Wahl des Rindfleisches darf darauf geachtet werden, dass es sich um mageres Gulasch-Fleisch vom Rind handelt, denn nicht jedem Gast schmeckt durchzogenes Fleisch. Das leckere Rezept für das Rotwein Gulasch ist ausreichend für 8 Personen und geht wirklich recht flott. Für die Die Zubereitung benötigen Sie etwa eine halbe Stunde sowie eine anschließende Schmorzeit von zwei Stunden. Rotwein-Rezept Rinder-Gulasch mit Reis Zutaten: 1 kg Rindfleisch 5 Zwiebeln 3 Knoblauchzehen 1 Stange Lauch 1 Karotte 1 Dose Pizza-Tomaten 2 Esslöffel Pflanzenfett 1 Dose Kidneybohnen 1 rote Paprikaschote 1 Teelöffel Salz 2 Esslöffel Gulaschgewürz 2 Teelöffel Gemüsebrühe 1 Teelöffel Paprikapulver edel-süß 1 Teelöffel Paprikapulver scharf 2 Esslöffel Soja-Sauce 1 Prise gemahlener Kümmel 1 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer 2 Esslöffel Zigeunersauce 3 Esslöffel Tomatenmark 2 Esslöffel Crème fraîche 400 ml „Zwischenwasser“ und das Wichtigste: 250 ml trockenen Rotwein Zubereitung: Bitte waschen Sie das Rindfleisch zunächst, trocken es und schneiden es in kleine, mundgerechte Würfel. Anschließend halbieren Sie die Zwiebel und schneiden diese in Scheiben. Nun ist der Knoblauch dran (Tipp: verwenden Sie Handschuhe) : Die Knoblauchzehen werden gehäutet und im besten Fall durch eine Knoblauchpresse gedrückt.(Alternativ können Sie den Knoblauch ganz klein schneiden). Nun schälen Sie die Karotte mit einem Sparschäler und schneiden sie in kleine Würfel. Sie sind bereits fast am Ende der Schnippel-Arbeit angelangt. Lediglich noch die Lauchstange gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Jetzt geht es bereits ans Brutzeln: Erhitzen Sie das Pflanzenfett in einem Topf und braten Sie das gewürfelte Rindfleisch scharf von allen Seiten an. Fügen Sie bitte anschließend die Zwiebelringe und Knoblauch hinzu und lassen Sie das Ganze ruhig kurz schmoren. Rühren Sie anschließend das Tomatenmark ein und geben die Karotten und den Lauch dazu. Und nun kommt mein Lieblingspart: Ablöschen! Nehmen Sie hierzu den Rotwein und lassen Sie die Flüssigkeit etwas verkochen. Es kann bereits gewürzt werden: Mit Gulaschgewürz, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Kümmel, Soja-Sauce, Zigeunersauce und Gemüsebrühe verfeinern. Für die Masse nun die Pizza-Tomaten aufschütten und mit dem Wasser auffüllen....

Mehr