Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce: ein Gericht für Genießer
Jul28

Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce: ein Gericht für Genießer

Für alle Pasta-Fans unter Ihnen, haben wir eine tolle neue Variante getestet, die Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten: Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne-Sauce. Wie bei allen Rotwein-Rezepten gilt, dass lediglich der Geschmack des leckeren Rotweins erhalten bleibt, nicht aber der Alkohol. Es ist ein ideales Rezept um am Wochenende gemütlich mit Freunden zu kochen und dieses Event mit einem Ihrer Lieblingsweine zu begleiten. Praktisch ist, es geht recht schnell, die Zubereitungszeit beträgt nur rund 20 Minuten. Rezept Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce Für 4 Personen: 800 g frische Champignons 4 Zwiebeln 5 Knoblauchzehen 300 g geräucherter Bauchspeck 2 Chilischoten 4 Esslöffel Pflanzenöl 2 Esslöffel Zucker 2 Teelöffel Paprikapulver edelsüß 4 Esslöffel dreifach konzentriertes Tomatenmark 2 Teelöffel getrockneter Thymian 2 Brühwürfel für Gemüse- oder Fleischbrühe 400 ml trockener Rotwein 400 g Schlagsahne etwas Salz Zubereitung Pasta mit feuriger Champignon Rotwein-Sahne- Sauce Befreien Sie die frischen Champignons von Erdresten und schneiden Sie diese in Scheiben. Zunächst häuten Sie bitte Zwiebeln und den Knoblauch und bringen sie dann, zusammen mit dem Bauchspeck, in Würfelform. Anschließend können Sie die Chilischoten entkernen und fein hacken. Passen Sie bitte die Menge an den gewünschten Schärfegrad an, aber achten Sie darauf, dass die Geschmacksnoten der anderen Zutaten noch zur Geltung kommen. Im Anschluss erhitzen Sie das Pflanzenöl in der Pfanne und dünsten den Bauchspeck auf mittlerer Temperatur bis dieser glasig ist. Nun können Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten dazu gegeben und für fünf Minuten angeschwitzt werden. Jetzt geht’s ans Karamellisieren. Hierzu bitte das Gemüse mit dem Zucker bestreuen und unter stetigem Rühren karamellisieren. Nun schalten Sie den Herd auf höchste Stufe und geben die Champignons hinzu. Gemeinsam mit Thymian und Paprikapulver soll das Ganze nun scharf angebraten werden. Und schon sind wir wieder beim Ablöschen. Dies geschieht mit Hilfe des edlen Rotweins und im Anschluss werden das Tomatenmark und die Brühwürfel hinzu gegeben. Jetzt darf gerührt werden bis sich die Würfel vollständig aufgelöst haben. Bevor die süße Sahne hinzu gefügt wird, reduzieren Sie bitte die Temperatur des Herdes. Anschließend kann das Gericht für rund zehn Minuten vor sich hin köcheln. (Tipp: Zeit fürs Tischdecken!) Vergessen Sie allerdings anschließend nicht, die Champignon-Rotwein-Sahne-Sauce, erneut abzuschmecken und gegebenenfalls noch nach zu würzen. Hervorragend passt zu diesem Gericht ein frischer Salat und, wie bereits erwähnt, ein leckeres Glas Rotwein. Aber jetzt: Lassen Sie es sich schmecken! Bildnachweis: ©...

Mehr
Weinreisen an der Nahe: Rotwein in der Minderheit
Jul14

Weinreisen an der Nahe: Rotwein in der Minderheit

Das Weinbaugebiet Nahe wird erst seit 1971 als eigenständiges Weinbaugebiet geführt und erstreckt sich von der Mündung der Nahe in Bingen am Rhein flussaufwärts bis kurz vor Kirn und in die Nebentäler von Guldenbach, Gräfenbach, Ellerbach, Glan und Alsenz. Im Vergleich zu den anderen Weinbaugebieten in Deutschland gibt es an der Nahe die größte Bodenvielfalt mit über 180 Bodenvarianten. Neben Quarzböden und Schieferböden finden sich hier unter anderem Porphyr, Melaphyr und Buntsandstein. Die meisten Weingärten werden Sie auf Ihrer Weinreise an der Nahe in Flachlagen und Hügellagen finden, nur einige wenige an Steillagen. Wie auch an der Mosel ist der Rotwein im Nahe-Land eher weniger oft vertreten. Nur etwa ein Viertel des gesamten Weinanbaus an der Nahe ist der roten Traube gewidmet. Den Rest bestimmt der Weißwein mit dem Riesling an der Spitze. Eine Empfehlung für guten Wein der Nahe Weinhaus Schild GbR, Am Birkenwald 21, 55595 Gutenberg , Fon: +49 (6706) 913899 Die drei Freunde Alfred Krolla, Olaf Schild und Monika Schild betreiben seit dem Jahr 2010 ihr eigenes Weinhaus mit viel Herzblut und großem Können. In ihrer Vinothek können Sie die verschiedenen Weine aus dem Hause Schild probieren oder an einem der Weinevents teilnehmen. Folgende Rotweine werden im Weinhaus Schild angeboten und können sowohl vor Ort verköstigt werden als auch nach Hause bestellt werden: 2011 SPÄTBURGUNDER trocken 12,0 % vol (Alkohol) 4,9 g/l (Säure) 4,0 g/l (Restsüße) Rubinroter Spätburgunder mit mundfüllenden Sortenaromen. 16 Monate im Holzfass gereift 2011 PORTUGIESER trocken 13,0 % vol (Alkohol) 5,0 g/l (Säure) 5,1 g/l (Restsüße) Rubinroter Spätburgunder mit mundfüllenden Sortenaromen. 16 Monate im Holzfass gereift 2010 CHILL-OUT trocken 11,0 % vol (Alkohol) 4,9 g/l (Säure) 5,0 g/l (Restsüße) Cuvée aus 60% Spätburgunder und 40% Portugieser. Mit nur 11%vol. Alkohol ist der Chill-Out ein perfekter Alltagswein, mit dem Sie auf Ihrer Weinreise einen ereignisreichen Tag ausklingen lassen können. 2010 RED & SMOOTH feinherb 10,5 % vol (Alkohol) 4,8 g/l (Säure) 21,7 g/l (Restsüße) Cuvée aus 60% Spätburgunder und 40% Portugieser. Köstlich feinherb und zart. 20 Monate im Holzfass gereift RED & SWEET süss 9,0 % vol (Alkohol) 5,9 g/l (Säure) 45,8 g/l (Restsüße) Rotwein Cuvée aus Spätburgunder und Dornfelder mit dezenter Holznote. Ein herrliches Spiel aus Frucht und Säure. Nicht nur der Wein macht das Nahe-Land aus Aber bevor Sie vor lauter gutem Wein nicht mehr stehen können, sollten Sie sich noch die herrliche Natur im Nahe-Gebiet bei einem kleinen Spaziergang oder einer Wanderung ansehen. Oder Sie machen einen Abstecher nach Idar-Oberstein und sehen sich im Edelsteinmuseum und in der schönen Altstadt um. Auch das Glantal, Bad Kreuznach und Bad Sobernheim sind eine Reise wert. In Bad Münster am Stein – Ebernburg werden...

Mehr
Weinreisen an die Mosel: Rotwein als Underdog im Moselgebiet
Jul07

Weinreisen an die Mosel: Rotwein als Underdog im Moselgebiet

Dass es an der Mosel, Saar und Ruwer zwischen Trier und Koblenz nur so von Weinbergen wimmelt ist bekannt, aber wussten Sie auch, dass nur ca. 9 Prozent der gesamten Anbaufläche dem Rotwein gewidmet ist? Tatsächlich ist der Großteil des Anbaugebietes mit weißen Rebsorten bestückt und der Anbau von Rotwein war von 1933 – 1986 nach Deutschem Weingesetz sogar verboten. Wie Sie bei Ihrer Weinreise feststellen werden, lässt die Auswahl an roten Trauben dennoch keine Wünsche offen. Neben Spätburgunder und Dornfelder findet sich hier auch der Regent, St. Laurent, Müllerrebe, Dunkelfelder, Merlot und Frühburgunder bei den Winzern des Mosel-Saar-Ruwer Gebietes. Mit Rotwein an die Spitze der Mosel-Winzer Einer, der sich dem Rotwein von der Mosel ganz besonders angenommen hat, ist Winzer Markus Molitor. Sein Weingut Molitor befindet sich in Bernkastel-Wehen. Dort baut er auf seiner inzwischen 36 Hektar großen Rebfläche neben dem Riesling auch seinen ausgezeichneten Pinot Noir an und wurde sogar als „Winzer des Jahres 2014“ ausgezeichnet. Schon 2013 zeichnete der renommierte amerikanische Weinkritiker Robert Parker die Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese von Markus Molitor mit der Höchstpunktzahl von 100 Punkten aus. Diese bedeutende Auszeichnung bestätigt das Können des Winzers im Umgang mit den Rebstöcken auf seinem Gebiet. Hier ist eine Auswahl seiner beliebtesten Rotweine: 2011er Pinot Noir Haus Klosterberg 2007er Pinot Noir Brauneberger Klostergarten 2009er Pinot Noir Brauneberger Klostergarten 2007er Pinot Noir Graacher Himmelreich 2009er Pinot Noir Graacher Himmelreich Seine Vinothek ist für spontane Besuche von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Weinreise = Erlebnisreise + Weingenuss Eine Weinreise an die schöne Mosel bietet sich aber keinesfalls nur wegen des Weines an. Neben wunderschönen Weinbergen und unendlichen Weiten von Rebstöcken gibt es in dieser Region Städte, Sehenswürdigkeiten und jede Menge Überbleibsel von den alten Römern. Machen Sie doch mal einen Ausflug nach Trier zur Porta Nigra, zum Amphitheater, den Barbarathermen oder der Konstantinbasilika. Die Gebäude, die zum UNESCO-Welterbe zählen, sind alle mehrere hundert Jahre alt. Ebenfalls sehenswert ist die romantische Stadt Traben-Trarbach mit all ihren Spitzhäusern und kleinen Gassen. Hier befindet sich zudem die Traben-Trarbacher Unterwelt, in der sich über 100 Weingüter und Weinkellereien aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts befinden. Informationen zu Führungen und Eintrittspreisen finden Sie bei der Tourist-Information Traben-Trarbach unter der Telefonnummer 06541-83980. In Cochem auf dem Aussichtspunkt Pinner-Kreuz können Sie auf Ihrer Weinreise einen einzigartigen Blick auf das Moselgebiet erhaschen. Die Cochemer Sesselbahn bringt Sie zur Aussichtsplattform. Verpassen Sie auf Ihrer Weinreise an die Mosel ebenfalls nicht die Stadt Koblenz. Hier mündet die Mosel im Deutschen Eck in den Rhein. Für diejenigen Weinliebhaber, die gerne eine Wanderung durch die wunderschöne Natur rund um Mosel, Saar und Ruwer machen möchten, bieten...

Mehr